Magnetgeneratoren – Was steckt dahinter

Das Prinzip eines Magnetgenerators basiert auf der Idee der Freien Energien. Diese Energien sind für jeden Menschen frei zugänglich und kostenlos. Bei freien Energien werden keinerlei herkömmliche Ressourcen verbraucht und die Umwelt wird durch diese Form der Energiegewinnung aufgrund nicht vorhandener Abgase nicht geschädigt.

Magnetgenerator

Freie Energie kommt zum Beispiel als elektromagnetische Schwingungen auf der Erde und im Universum unbegrenzt vor.

Häufig werden diese Wellen auch als Raumenergie bezeichnet, da sie unerschöpflich im Raum vorhanden sind. Die magnetische Energie auf der Erde kommt von den Polen im Süden und im Norden oder im Allgemeinen bei Magneten.

In Magnetgeneratoren wird durch die durch Magneten herrschenden magnetischen Kräfte, magnetische Energie erzeugt. Je größer diese Kräfte, desto mehr Energie ist vorhanden, die schlussendlich in elektrischen Strom umgewandelt werden kann. Ein großer Vorteil dieser Generatoren ist ihre Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit. Im Gegensatz zu Solarenergie oder Wasserkraft, die in der Regel stark von der Umgebung und Natur abhängig sind, ist ein Magnetgenerator nicht an äußere Umstände gebunden.

Weil jedoch die Energiequelle des Magnetgenerators, das Magnetfeld, in der Konstruktion selbst liegt, ist es praktisch gesehen möglich, den Generator in jedem Haushalt auf der Welt zu nutzen. Des Weiteren wird bei der Energieproduktion in Magnetgeneratoren keinerlei überflüssige Wärme produziert. Ein weiterer Vorteil ist ihre gute Skalierbarkeit. Möchte man mit einem Generator mehr Energie erzeugen als gedacht, ist es möglich, weitere Dauermagneten an das ursprüngliche System anzuschließen.

Sobald ein Generator eingerichtet ist, ist die Energieherstellung garantiert. Aufgrund dessen, dass Generator mit einem Dauermagneten betrieben, wird theoretisch gesehen unendlich viel elektrische Energie erzeugt, da ein solcher Magnet, wenn er einmal aufgeladen ist, nicht erschöpflich in seiner gespeicherten Kraft ist. Im Gegensatz zu normalen Magneten brauchen Dauermagneten somit keine ständige Energiezufuhr.

Wenn im Generator angebracht, wird durch die magnetische Kraft einer oder auch mehrerer dieser Dauermagneten eine Drehscheibe eines Elektrogenerators angetrieben.

Die so entstehende elektrische Energie kann Strom für elektrische betriebene Geräte liefern aber auch für Autos mit Elektromotoren verwendet werden. Einige andere Magnetgeneratoren verbrauchen nur minimal klassische Energie, durch ihre Effizienz jedoch werden größere Mengen an elektrischer Energie erzeugt. Aufgrund ihrer Umwelt schonenden, kostengünstigen und effizienten Technologie sind Magnetgeneratoren eine natürliche Alternative zu mangelhaften Energiequellen und Technologie, um Strom zu erzeugen.

Leave a Reply